Neuss: Brandserie – Papiercontainer brann­ten – Brandstiftungen – Tatverdächtiger gefasst

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Zu einer Serie von Papiercontainerbränden kam es am heu­ti­gen Dienstag Abend, den 15.04.2014.
Innerhalb kür­zes­ter Zeit brannte es an meh­re­ren Standorten.

2013-09-16-Ne_Containerbrand_001
Beispielbild

Die erste Meldung erreichte die Feuerwehr um ca. 19:05 Uhr. Der Inhalt eines Altpapiercontainers am Theodor-​Heuss-​Platz hatte sich ent­zün­det. Um ca. 20:10 Uhr folgte der nächste Einsatz, dies­mal an der Neustraße.

Einsatz Nummer 3 erfolgte am Berliner Platz gegen 20:30 Uhr. Nur kurze Zeit spä­ter an der Viersener Straße, um ca. 20:40 Uhr (Parkplatz Jröne Meerke).

Weitere 10 Minuten spä­ter, um ca. 20:50 Uhr, muss­ten die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem wei­te­ren Brand an der Teutonenstraße/​Ecke Plankstraße ausrücken.

Bis 21 Uhr, am heu­ti­gen Dienstag den 15.04.2014, brannte es an fünf Standorten. Zeugen, die Hinweise zu den Bränden machen kön­nen, wer­den gebe­ten, die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 02131 3000 zu benachrichtigen.

Nachtrag Mittwoch, 16.04.2014

In der Nacht von Dienstag (15.04.2014) auf Mittwoch (16.04.2014) kam es zu wei­te­ren Brandstiftungen.

Gegen 00:30 Uhr brannte es auf der Kantstraße. 15 Minuten spä­ter, gegen 00:45 Uhr, wurde die Feuerwehr am Nixhütter Weg tätig.

Es folg­ten ein wei­te­rer Einsätz: Zufuhrstraße (2x/​ca. 01:50 Uhr), Salzstraße (ca. 02:00 Uhr), Nixhütter Weg (03:40 Uhr) und Kantstraße (ca. 04:30 Uhr).

Polizeimeldung

Neuss (ots) – Die Polizei Neuss hat in der Nacht zu Mittwoch (16.4.) den Tatverdächtigen einer Brandserie fest­ge­nom­men. Dem 45-​jährigen Neusser wer­den ins­ge­samt elf Containerbrände zur Last gelegt.

Allein zwi­schen Dienstag (15.4.) 20:11 Uhr und Mittwoch (16.4.) 1:45 Uhr, brann­ten Müllcontainer am Theodor-​Heuss-​Platz, dem Hamtorwall, dem Berliner Platz, an der Viersener Straße im Bereich Jröne Meerke, an der Einmündung Plankstraße /​Teutonenstraße, auf der Kantstraße, dem Nixhütter Weg und der Neusser Weyhe. Die Feuerwehr löschte die Brände, bei denen Sachschaden an den Containern ent­stand. Ein Übergreifen des Feuers auf Gebäude oder geparkte Fahrzeuge konnte ver­hin­dert werden.

Gegen 1:45 Uhr bemerk­ten Polizeibeamte auf der Zufuhrstraße Ecke Further Straße einen Mann, der gerade ein Stück Papier anzün­dete und die­ses in einen der dor­ti­gen Container warf. Der Verdächtige war mit einem Opel Corsa unter­wegs. Dieses Auto war auch schon bei den vor­an­ge­gan­ge­nen Bränden von Zeugen beob­ach­tet worden.

Die Polizei nahm den 45-​jährigen fest, der leug­nete, die Brände gelegt zu haben. Da sich Hinweise auf eine mög­li­che psy­chi­sche Erkrankung erga­ben, wur­den ein Arzt und das Ordnungsamt hin­zu­ge­zo­gen, die ihn in eine psych­ia­tri­sche Fachklinik ein­wie­sen. Die Polizei geht von einem Zusammenhang mit einer Reihe von Containerbränden am Wochenende aus.

Von Samstag auf Sonntag (12./13.4.) brannte es an der Nordkanalallee, auf der Nierenhofstraße, auf der Promenadenstraße, vor dem Rathaus in Neuss, sowie am Friedrich-​Ebert-​Platz. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei hierzu dau­ern an.

(4 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)