Dormagen: Jugendliches Trio hatte ein Faible für Mercedes „Sterne”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Mitte (ots) – Aufmerksame Zeugen mel­de­ten der Polizei am frü­hen Montagabend (14.04.), gegen 17:30 Uhr, drei Jugendliche, die im Bereich der Sebastian-​Bach-​Straße an gepark­ten Mercedes Autos han­tie­ren würden.

Ziel waren wohl deren Kühlerfiguren, der „Stern”. Nur wenige Minuten spä­ter tra­fen Polizisten an der Kreuzung Sebastian-​Bach-​Straße /​Schubertstraße auf das Trio im Alter von 13 und 15 Jahren. Diese hiel­ten auch zwei der Sterne in den Händen. Drei Weitere, sowie eine Kneifzange, fan­den die Beamten noch bei einem der bei­den 15 Jährigen.

Die Erziehungsberechtigten der drei Jungen erhiel­ten vom Vorfall Kenntnis und nah­men sie noch am Einsatzort in ihre Obhut. Wessen glor­rei­che Idee es war und wer die Sterne end­gül­tig abmon­tiert hat, wer­den die wei­te­ren Ermittlungen ergeben.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)