Korschenbroich: Mini-​WM am 28. Juni – Party schon bei der Auslosung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Glehn – Ganz Glehn wird sich am 28. Juni wie­der im Ausnahmezustand befinden: 

2014-04-09_Kor_sv-glehn_0069
Bürgermeister Heinz Josef Dick (r.) betä­tigte sich als Länderpate. Neben ihm Moderatorin Birgit Krapp (l.) und Laura Otto. Fotos(3): HN-Foto

Dann wer­den rund 230 Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule im Rahmen einer „Mini-​WM“ ein gro­ßes Fußballfest fei­ern und den Sportpark an der Johannes-​Büchner-​Straße in ein Fußball-„Tollhaus“ ver­wan­deln. 27 Teams aus den zehn Grundschulklassen, davon elf (!) reine Mädchen-​Mannschaften, ver­tre­ten dabei die Nationalteams der „gro­ßen“ Weltmeisterschaft in Brasilien, die ihnen am Mittwoch bei einer gro­ßen Auslosungsparty durch Schirmherr und Länderpaten Bürgermeister Heinz Josef Dick zuge­lost wor­den waren.

Bereits diese Veranstaltung in der Aula der Grundschule sorgte für viel Spannung bei den rund 500 (!) Besuchern: „Besser hätte die Fifa mit Sepp Blatter das auch nicht orga­ni­sie­ren kön­nen“ lobte Elternvertreter und Trainer eines WM-​Teams Wolfgang Zier unter laut­star­kem Applaus die lie­be­vol­len Vorarbeiten der Organisatoren unter Federführung von Schulleiter Markus Birkmann, der bereits 2008 die erste Grundschul-​WM gemein­sam mit sei­nem Förderverein und dem SV Glehn als Kooperationspartner aus der Taufe geho­ben hatte: Eine stim­mungs­voll geschmückte Aula, ein lecke­res Catering durch den Förderverein, ein „Gänsehaut“-Rückblick auf die ver­gan­ge­nen Fußballfeste und Präsentationen zu jedem Teilnehmerland sorg­ten für eine gelun­ge­nen Nachmittag, an deren Ende Bürgermeister, Organisatoren und alle Mannschaftskapitäne der Klassen auf der Bühne gemein­sam mit dem gemein­sa­men Singen von „An Tagen wie die­sen“ ihre Vorfreunde auf Ende Juni ausdrückten.

2014-04-09_Kor_sv-glehn_0095Dabei hielt Lospate Dick, der auf Nachfragen von Moderatorin Birgit Krapp seine fuß­bal­le­ri­sche Vergangenheit als „Scherfhausener Jung“ preis­gab, gemein­sam mit Laura Otto, die mit der WM ihr Freiwilliges Soziales Jahr in Glehn been­den wird, die Veranstaltung lange span­nend. Beide sorg­ten dafür, dass die begehr­ten Nationen Deutschland, Italien oder England erst kurz vor Schluss gezo­gen wur­den. Zuvor war die die Freude über das Los Brasilien bei den Mädchen der Klasse 3a ebenso groß wie Portugal für die Mädchen-​Truppe der Spielgemeinschaft 2 a/​2b. Über das Traumlos „DFB-​Team“ freute sich dann letzt­lich die Klasse 1b mit Kapitän Noah Rögels.

2014-04-09_Kor_sv-glehn_0132In den kom­men­den Wochen wird dann die Vorfreude auf das Ereignis in der Schule aber auch rund um den Sportpark viel­fach zu spü­ren sein: Kathrin Beyer, Konrektorin der Grundschule, kün­digte bereits an, dass die WM Thema im Unterricht sein wird und die Klassen sich im Unterricht eini­ges über das zuge­loste Land erfah­ren wer­den, ins­be­son­dere über die Situation der dor­ti­gen Kinder. Darüber hin­aus wer­den mit viel Liebe zum Detail Trikots, Fahnen und Puschen gebas­telt, Fangesänge und Torjubel-​Choreografien ein­stu­diert sowie Trainingseinheiten von Eltern orga­ni­siert. Jugendleiter Norbert Jurczyk ver­sprach dabei auch die volle Unterstützung des SV Glehn bei der Bereitstellung von Trainingsmöglichkeiten und Materialien.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)