Meerbusch: Drei Fahrzeugführer stan­den unter Drogeneinfluss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Am Mittwochnachmittag (09.04.) führ­ten Beamte der Polizeiwache Meerbusch und des Verkehrsdienstes der Polizei im Rhein-​Kreis Neuss auf der Holbeinstraße Verkehrskontrollen durch. 

Ziel war die Bekämpfung von Alkohol- und Drogendelikten im Straßenverkehr. In der Zeit zwi­schen 14:00 Uhr und 17:00 Uhr wur­den ins­ge­samt 26 Fahrzeuge und deren Führer über­prüft. Dabei fie­len drei Verkehrsteilnehmer auf, weil sie ihr Fahrzeug unter Drogeneinfluss führten.

Den Fahrern wur­den Blutproben ent­nom­men. Sie erwar­tet ein Strafverfahren wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, ein ein­mo­na­ti­ges Fahrverbot, 500,- Euro Geldbuße und vier Punkte in Flensburg.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)