Meerbusch: Bus brannte aus – keine Verletzten

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Strümp (ots) – Am Mittwochmorgen (09.04.) erhiel­ten Polizei und Feuerwehr gegen 01:00 Uhr Kenntnis über einen bren­nen­den Bus auf der Fritz-Wendt-Straße. 

2014-04-09_Mb_brand_linienbus
Foto: Polizei

Bei Eintreffen stand der Linienbus bereits im Vollbrand, glück­li­cher­weise hatte der 46-​jährige Fahrer sein Fahrzeug recht­zei­tig ver­las­sen kön­nen. Der Viersener gab an, dass er auf dem Rückweg zum Busdepot war, als er plötz­lich einen Knall hörte.

Er bemerkte eine starke Rauchentwicklung aus dem hin­te­ren Teil des Busses, unmit­tel­bar dar­auf schlu­gen schon die Flammen aus dem Motorraum und grif­fen auf den übri­gen Teil des Fahrzeugs über.

Die ein­ge­trof­fene Feuerwehr konnte gerade noch ein Übergreifen des Feuers auf par­kende Pkw verhindern.

Aufgrund der Umstände geht die Polizei von einem tech­ni­schen Defekt aus; der Gesamtschaden beläuft sich auf über 100.000.- Euro.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)