Kaarst: Die Kleinen Großen Künstler von Robert-​Bunsen-​Weg

Kaarst – Am Freitag, dem 4. April fand im Kunstcafé EinBlick eine besondere Vernissage statt: Die Maxi-Kinder der städtischen Kindertagesstätte Robert-Bunsen-Weg präsentierten ihre „lachenden Häuser“.

2014-04-08_Kaa_Kita-Bilder5
Fotos(5): Stadt Kaarst

In einem mehrwöchigen Projekt, bei dem die Kunstpädagogin Brigitte Albrecht die Kita unterstützte, entstanden außergewöhnliche Kunstwerke. Die Kinder haben sich hierbei vom US-amerikanischen Pop-Art Künstler James Rizzi inspirieren lassen und „lachende Häuser“ selbst entworfen, aus wertfreien Materialien hergestellt und bemalt. Dafür fanden  mehrere Besuche bei Frau Albrecht  im Atelier des Kunstcafé EinBlick statt. Diese Atelierbesuch erlaubten es den Kindern, sich wie wahre Künstler zu fühlen und sich zu entfalten. Die Kinder haben die Arbeit in einem richtigen Atelier genossen und dabei vielfältige Erfahrungen gesammelt.

Auf den Höhepunkt des Projekts – die Vernissage – bereiteten sich die Kinder gut vor. Sie übten fleißig ein Lied über Künstler ein und auch die Begrüßungsrede wollten sie selber übernehmen. Die Aufregung war groß. Am Freitag, dem 4. April war es dann endlich so weit! Die Eltern, Großeltern und Geschwister waren zahlreich erschienen.

Das Projekt wurde von Frau Albrecht, den Erzieherinnen H. Fröhner und P. Hawez und den Kindern vorgestellt. Die Kunstwerke der Kinder fanden die volle Bewunderung aller Gäste und bei guten Crêpes, die das Kunstcafe anbietet, klang ein interessantes Projekt aus.

Nach der Vernissage nahmen die Kinder ihre Kunstwerke glücklich mit nach Hause. Die Bilder bekommen nun in vielen Kaarster Wohnzimmern einen Ehrenplatz. Die Kindertagesstätte Robert-Bunsen-Weg bedankt sich bei Frau Albrecht und freut sich auf die nächste Zusammenarbeit. (Pavla Hawez )

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)