Kaarst: Brand im Hotel – Feuerwehr mit Vollalarm

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Gegen 17:30 Uhr wurde die Kaarster Freiwillige Feuerwehr zu einem Einsatz in die Königsberger Straße geru­fen – im Park Inn Hotel gab es einen auto­ma­ti­schen Brandmeldealarm.

2014-04-08_Kaa_Brand-Hotel_008Aufgrund der Gegebenheiten und Art des Objektes, ein Hotel, wur­den die Löschzüge Kaarst (LZ 61) und Büttgen (LZ 62) gleich­zei­tig alar­miert. Ein Brand hätte ver­hee­rende Folgen und könnte Menschenleben kosten.

Beim Eintreffen wurde anhand des Brandmeldeschemas die Ursache im Kellerbereich loka­li­siert. Auf der Suche nach einem mög­li­chen Brandherd begin­gen meh­rere Trupps die Kellerräumlichkeiten. Hier war ein deut­li­cher Brandgeruch wahrnehmbar.

Die Ursache wurde in einem Kellerraum mit elek­tri­schen Anlagen ent­deckt. Bedingt durch die Art der Anlage, Starkstrom, konnte kein Wasser ein­ge­setzt wer­den. Mit einem was­ser­freien Löschmittel und Atemschutz wurde der Kabelbrand abge­löscht. Anschließend musste der betrof­fene Kellerbereich ent­lüf­tet werden.

Im Einsatz waren: LZ 61 (Kaarst), LZ 62 (Büttgen) und der Rettungsdienst. Einsatzleitung Herbert Palmen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)