Jüchen: Einbruch in Gewächshaus – Senior räumte den Pflanzendiebstahl ein

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen-​Gierath (ots) – In der Nacht zum Samstag (05.04.), kurz nach Mitternacht, erhielt die Polizei Kenntnis von einem Einbuch in ein Gewächshaus auf der Neuenhovener Straße.

Der Besitzer der betrof­fe­nen Gärtnerei hatte über einen Alarm vom Vorfall erfah­ren. Als die­ser wenige Minuten spä­ter am Foliengewächshaus ein­traf, konnte er einen 76-​jährigen Rentner stel­len, der noch ver­suchte, durch die angren­zen­den Sträucher zu türmen.

Etwa 30 Pflanzen hatte der ältere Herr bereits zum Abtransport bereit gelegt; die Folie zum Gewächshaus hatte er mit einem Messer zer­schnit­ten. Polizisten stell­ten zudem im Kofferraum sei­nes Autos meh­rere Plastiktüten mit Spinatblättern, Tulpen, Kohlrabi und Tomatenpflanzen sicher. Zögerlich räumte der 76 Jährige ein, die Pflanzen von einem Feld in der Nähe des Schlosses Dyck ent­wen­det zu haben. Ihn erwar­tet nun eine Anzeige wegen Diebstahl.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)