Grevenbroich: Die Stadt fällt und ersetzt Bäume

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Insgesamt 18 Bäume müs­sen auf­grund man­geln­der Verkehrssicherheit in Kürze gefällt werden.

Im ver­gan­ge­nen Jahr hatte der Umweltausschuss der Fällung der fünf Kastanien vor dem Friedhof in Allrath zuge­stimmt. Als Ersatz wer­den jetzt auf den Friedhof, nahe dem Eingangsbereich an der Kirchhofstraße sechs neue Kastanien gepflanzt. Diese hat ein orts­an­säs­si­ger Baumschulist dem Ort gespendet.

Einem bereits vor meh­re­ren Jahren geneh­mig­ten Umgestaltungskonzept für die Oststraße fol­gend, wer­den dort acht Birken noch vor dem Laubaustrieb ent­nom­men und im Herbst die­ses Jahres durch die säu­len­för­mige Hainbuche „Frans Fontaine“ ersetzt.

Die zwei vor eini­gen Jahren durch Sturm in der Krone stark geschä­dig­ten Kastanien an der Jülicher Straße /​Ecke Fürther Berg sind auf­grund des Schadpilzbefalls nicht mehr durch baum­chir­ur­gi­sche Maßnahmen zu ret­ten. Das Urteil des Gutachters lau­tet hier auf Fällung.

Ebenfalls Schadpilz befal­len ist die vor­dere Kastanie auf der klei­nen Freifläche zwi­schen Ostwall und Parkstraße und muss somit gemäß Gutachterurteil gefällt wer­den. Am „Platz der deut­schen Einheit“ befin­den sich noch zwei Kastanien des Altbestandes. Die rest­li­chen wur­den bereits durch Linden ersetzt. Diese bei­den Altbäume haben sich im Laufe kur­zer Zeit nega­tiv ver­än­dert, einer davon treibt nicht mehr aus in die­sem Jahr. Auch hier kann nur noch die Fällung fol­gen. Zur Vervollständigung der Platzgestaltung wer­den im Herbst zwei Linden nach­ge­pflanzt. Der Umweltausschuss der Stadt ist über sämt­li­che Maßnahmen informiert.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)