Dormagen: Vertragsunterzeichnung zur Ersatzschulfinanzierung des Norbert-Gymnasiums

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Anlässlich der Vertragsunterzeichnung zur Ersatzschulfinanzierung des Norbert-​Gymnasiums Knechtsteden (NGK) fan­den sich ges­tern (2. April) viele an der Schulfinanzierung betei­ligte Träger in der Aula des Gymnasiums zusammen. 

2014-04-03_Dor_Vertragsunterzeichnung-NGK
Foto: Stadt Dormagen

Neben Bürgermeister Peter-​Olaf Hoffmann, Schuldezernentin Tanja Gaspers, Wilhelm Meller und Elisabeth Lenz vom Trägerverein des NGK, Landrat Hans-​Jürgen Petrauschke und Kulturdezernet Tillmann Lonnes waren für das Erzbistum Köln Domkapitular Prälat Gerd Bachner und Stefan Braun sowie für das NGK Schulleiter Johannes Gillrath vertreten.

Der ange­passte Vertrag gilt nun bis zum 31. Dezember 2034 und setzt die Unterstützung des Gymnasiums durch den Rhein-​Kreis Neuss und die Stadt Dormagen fort.

Landrat Petrauschke begrüßt die Bereitschaft aller Beteiligten zur Vertragsverlängerung, „da so unsere viel­fäl­tige Schullandschaft lang­fris­tig gesi­chert wer­den kann. Auch die Ausrichtung des Norbert-​Gymnasiums mit sei­nem Sportinternat berei­chert die hie­sige Schullandschaft erheblich.“

Prälat Gerd Bachner zeigte sich erfreut, „dass mit dem Vertrag die Schule ange­sichts ihrer Ausrichtung und hohen Qualität gestärkt und der Fortbestand gesi­chert werde.”

Wilhelm Meller betonte, „dass die Anpassung der Verträge dem Trägerverein sehr entgegenkomme.”

Bürgermeister Peter-​Olaf Hoffmann begrüßt die lang­fris­tige Unterstützung durch den Kreis. „Als Industriestandort ist es für uns wich­tig auch Bildungsstandort zu sein. Das Norbert-​Gymnasium in Knechtsteden ist ein wich­ti­ger Baustein des Dormagener Schulfriedens. Es ist uns daher auch eine Herzensangelegenheit, die lang­fris­tige Sicherung des drit­ten Gymnasiums in unse­rer Stadt mit zu unterstützen.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)