Dormagen: Angstraum besei­tigt – Licht für Tennisspieler und Kleingärtner

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – Knapp 3 700 Euro hat die Stadtverwaltung Dormagen inves­tiert, um den Parkplatz für die Tennis- und die nah gele­gene Kleingartenanlage in Zons zu beleuchten. 

2014-04-03-Dor_Licht-Parkplatz-ZonsDie Ehrenamtler vor Ort um Wolfgang Horst und Joachim Fischer hat­ten sich schon geraume Zeit dafür ein­ge­setzt, den gerade im Herbst und Winter stock­dus­te­ren Parkplatz mit einer Beleuchtung zu versehen.

Wir haben die Notwendigkeit der Beleuchtung wegen des vor­han­de­nen Angstraumes gese­hen und die Technischen Betriebe Dormagen haben nun zwei moderne LED-​Lichtmasten instal­liert”, erklärt Stadtkämmerer Kai Uffelmann.

Gemeinsame Sache für mehr Licht: v.li.: Gottfried Koch, (Leiter TBD), Joachim Fischer (SG Zons, Abteilung Tennis), Bernd Lewerenz (Leiter Sportservice und Finanzier), Kai Uffelmann (Stadtkämmerer)

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)