Jüchen: Kreisverkehr Auenfeld erhält Fußgängerüberweg sowie Beleuchtung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – Bereits im ver­gan­ge­nen Jahr hat­ten Bürgerinnen und Bürger aus Jüchen den Wunsch geäu­ßert, ana­log zum Kreisverkehr Robert-​Bosch-​Straße auch am Kreisverkehr Auenfeld einen Fußgängerüberweg anzulegen.

Dieser Anregung der Anlieger zur Verbesserung der Verkehrssicherheit kann nun ent­spro­chen wer­den. Am Kreisverkehr Auenfeld wird jetzt ein den tech­ni­schen Anforderungen ent­spre­chen­der Überweg mit Beleuchtung hergestellt.

In meh­re­ren Abstimmungsgesprächen mit StraßenNRW und dem Straßenverkehrsamt des Rhein-​Kreises-​Neuss ist die dafür not­wen­dige stra­ßen­ver­kehrs­recht­li­che Genehmigung erteilt worden.

Während beim Kreisverkehr Robert-​Bosch-​Straße die Errichtung eines Fußgängerüberweges von Anfang an vor­ge­se­hen war, ist die Baumaßnahme am Kreisverkehr Auenfeld bereits seit eini­gen Jahren abge­schlos­sen. Ein Fußgängerüberweg war hier ursprüng­lich nicht vorgesehen.

Die nach­träg­li­che Gestaltung des Kreisverkehrs war des­halb eine beson­dere Herausforderung, weil die bau­li­chen Gegebenheiten gänz­lich anders waren. Dies ver­ur­sachte auch die rela­tiv lange Umsetzungsdauer. Die momen­tan noch feh­lende Fahrbahnmarkierung wird in Kürze auf­ge­tra­gen. Die Kosten für die Errichtung und die lfd. Unterhaltung der Beleuchtung und der Fußgängerüberwege wer­den von StraßenNRW übernommen.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)