Neuss: Polizeihund Fox hat drei „Titel” – Fluchtversuche sinn­los

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 5,- Euro monatlich zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, der Fortbestand gesichert sowie Werbebanner reduziert werden.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber

Weitere Infos hier oder hier:


Lokale Nachrichten aus und für den Rhein-Kreis Neuss
Ihre Unterstützung sichert den Fortbestand unabhängiger Lokalnachrichten von Klartext-Ne.de
€20,00
€50,00
€100,00
Powered by

Neuss – Tausendsasa Polizeihund Fox, mit Diensthundeführer Polizeihauptkommissar Wolfgang Juntermanns, dürfte ehrenhalber und aufgrund besonderer Verdienste den Titel "Kommissar" führen.

2014-03-26_Ne_Polizeihund-Fox_013
Fox fixiert das Ziel

Ausgebildet als Schutzhund, Rauschgiftfahnder und Spezialist im Aufspüren von Menschen. Damit ist er der einzige Diensthund, welcher im Rhein-Kreis Neuss diese drei Qualifikationen aufweist.

Seit sechs Jahre befindet sich Fox, ein belgischer Schäferhund, in der Familie von Wolfgang Juntermanns, wo er Rüde als Welpe aufgenommen wurde.

Bei einer Übung auf dem Gelände der Kreispolizeibehörde in Neuss, an der Jülicher Landstraße, konnte das Gespann Juntermanns & Fox ihre Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis stellen.

2014-03-26_Ne_Polizeihund-Fox_005
Das sollte nur der Hundeführer versuchen - Fox lässt sich ansonsten nicht "auf den Arm nehmen"

Das Ausgangsszenario der Übung war eine Verkehrsunfallflucht, der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort. Polizeihauptkommissar Wolfgang Juntermanns sichert am Tatort einen "Geruchsartikel". Es folgen eingespielte Kommandos "Riechen" und "Suchen". Zwei Worte und der Hund ist nicht mehr zu bremsen. Ab jetzt hat Fox nur noch diesen Auftrag im Kopf.

„Jeder Mensch hat einen individuellen Geruch, das ist wie ein Fingerabdruck“, erklärt Juntermanns. Über z. B. Hautschuppen könne der Hund eine relativ frische Spur problemlos verfolgen.

Fox und Juntermanns folgten dieser Spur und innerhalb von wenigen Minuten war die "flüchtige Person", in einem angrenzenden Park, gestellt. Eindrucksvoll für die anwesenden Pressevertreter, die der Geschwindigkeit des Suchteams kaum folgen konnten. Für Fox gab es, nach der erfolgreichen Suche, eine Belohnung, die innerhalb von Sekunden gefressen wurde. Dazu Herr Juntermanns: "Er "atmet" die 100g Dose Futter mal eben ein". Stimmt!

Video 1
[youtube]http://youtu.be/OcOTQkMGTW8[/youtube]

Video 2
[youtube]http://youtu.be/fQyUmPzvyic[/youtube]

(13 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)