Korschenbroich: Streik in zwei Kitas

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Von den zehn städ­ti­schen Kitas in Korschenbroich betei­li­gen sich zwei am für Donnerstag, 27. März, geplan­ten Warnstreik. 

Die Einrichtung in Herrenshoff schließt den Tag ganz. Die Eltern von 5 Kindern haben hier bis­her einen Betreuungsbedarf für den Streiktag ange­mel­det und bekom­men ein Angebot in einer der geöff­ne­ten städ­ti­schen Kitas gemacht.

Das Team der Kita „Am Sportplatz“ streikt zum Teil, so dass die ver­blei­ben­den Kolleginnen hier eine „Ü3-​Notfallgruppe“ für 30 Jungen und Mädchen ein­rich­ten, die von 7.30 bis 14.30 Uhr geöff­net ist. 21 Kinder sind hier bis­her dafür ange­mel­det. Wer am Donnerstag kurz­fris­tig eine Ansprechpartnerin braucht, kann sich ab 8.30 Uhr bei Petra Uhlmann im Fachamt für Kindertageseinrichtungen mel­den: Tel. 02161/613–233.

Hinweis: Die Teams der ande­ren acht städ­ti­schen Kitas sind wie gewohnt für die Familien da. Das städ­ti­sche Hallenbad bleibt eben­falls geöff­net. Die Stadtverwaltung bie­tet ansons­ten alle ihre Dienstleistungen an.

(5 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)