Korschenbroich: Kita Pestalozzistraße holt die Goldene Schlaumaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Wer weiß, wel­che Farbe die Zitrone im Obstsalat des Zauberers hat, gewinnt. Gar nicht so ein­fach. Denn die Antwort verblüfft: 

2014-03-26_Kor_kita-preis
Foto: Stadt Korschenbroich

Die Zitrone ist vio­lett, nicht gelb. Wer zau­bern kann, macht sich die Welt halt bunt – und trai­niert mit den Jungen und Mädchen der Kita Pestalozzistraße dabei spie­lend schnell die Buchstaben und erwei­tert den Wortschatz.

Denn der Zauberer ist eine der Figuren im Schlaumäuse-​Lernspiel, das das Erzieherinnen-​Team mit Leiterin Elke Berzen in den Kita-​Alltag ein­ge­bun­den hat. „Jeder hat seine eigene Zeit am PC, um die Lernfragen durch­zu­ge­hen. Aber dann ist die Eieruhr ange­lau­fen und wir holen die Lektionen in die Interaktion, weil unsere Kinder ja keine Stubenhocker wer­den sol­len“, erklärt Berzen. „Wir backen uns Buchstaben und ver­spei­sen sie. Wir klat­schen Silben und auch ein Rap besteht natür­lich auch ganz ganz ganz vie­len Buchstaben.“ So große Vielfalt hat nicht nur die Jungen und Mädchen begeis­tert, son­dern auch die Fachjury. In Berlin nah­men Elke Berzen und ihre Stellvertreterin Manuela Stellmach dafür gerade die Goldene Schlaumaus von Lernspiel-​Erfinder Microsoft entgegen.

Wir sind mit einem Kribbeln im Bauch zur Preisverleihung nach Berlin geflo­gen, weil vor­her gar nicht klar war, an wen der drei Nominierten die Gold‑, Silber- und Bronze-​Schlaumaus geht“ erzählt Berzen. „Als unser Konzept Sprachlernkonzept dann so aus­führ­lich vor­ge­stellt wor­den ist, hat­ten wir schon die große Hoffnung, dass wir den ers­ten Platz holen. Damit lagen wir dann gold rich­tig. Toll.“ 70 Kinder besu­chen die Kita Pestalozzistraße. Sie fei­er­ten mit ihren Erzieherinnen die Auszeichnung, die zum ers­ten Mal ver­ge­ben wor­den ist. Michaele Messmann, Leiterin des Fachamtes für Kindergärten im Rathaus, ist stolz auf die Erzieherinnen: „Das Pestalozzi-​Team ist krea­tiv und vol­ler Ideen. Toll, dass unsere Erzieherinnen sich über die Stadtgrenzen hin­aus damit einen Namen gemacht haben.“

(39 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)