Korschenbroich: Radfahrer erlitt bei Kollision schwere Verletzungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich-​Glehn (ots) – Am Dienstagmorgen (25.03.) kam es in Glehn zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrradfahrer erlitt schwere Verletzungen.

Gegen 06:20 Uhr befuhr ein 48-​jähriger Korschenbroicher mit sei­nem Kleinwagen die Kreisstraße 42 in Fahrtrichtung Landstraße 32. Zur Unfallzeit däm­merte es noch und es war neb­lig. Aus noch unge­klär­ter Ursache über­sah der Fahrer einen vor ihm fah­ren­den 57-​jährigen Fahrradfahrer.

Der Radler, der kei­nen Helm trug, wurde vom Kleinwagen auf­ge­la­den und erlitt beim Aufprall auf die Karosserie schwere Kopfverletzungen.

Ein Rettungswagen trans­por­tierte den Kaarster nach medi­zi­ni­scher Erstversorgung durch einen Notarzt in ein Krankenhaus. Während der Unfallaufnahme blieb die Kreisstraße 42 gesperrt.

Spezialisten des Verkehrskommissariats, Beamte das Verkehrsunfallaufnahmeteams, sowie ein Sachverständiger beglei­te­ten die Maßnahmen an der Unfallstelle.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)