Korschenbroich: Polizei warnt vor Trickdieben – „Spendensammler” stah­len Smartphone

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich (ots) – Am Montagvormittag (24.03.), gegen 09:45 Uhr, betrat eine bis­lang unbe­kannte Frau ein Versicherungsbüro auf der Rheydter Straße. 

Die Frau gab in gebro­che­nem Deutsch einer 50-​jährigen Angestellten gegen­über an, Spenden für Kinder zu sam­meln. Dabei hielt sie ihr eine rote Mappe mit einer angeb­li­chen Spendensammlung vor. Gleichzeitig gelang es ihr in einem güns­ti­gen Moment, das Samsung Galaxy Smartphone der Angestellten vom Schreibtisch zu schnappen.

Anschließend ver­ließ die Unbekannte das Büro in Richtung Neersbroich. Als die 50 Jährige etwa eine halbe Stunde spä­ter den Diebstahl bemerkte, war die Tatverdächtige bereits über alle Berge. Eine Fahndung durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei ver­lief bis­lang ohne Erfolg. Von der fal­schen Spendensammlerin liegt fol­gende Personenbeschreibung vor:

  • süd­län­di­scher Herkunft, ver­mut­lich spa­ni­scher oder por­tu­gie­si­scher Akzent,
  • etwa 25 bis 35 Jahre alt, lange dunkle zu einem Pferdeschwanz zusam­men gebun­dene Haare,
  • Umhängetasche, auf­fäl­lige rote Mappe.

Die Kriminalpolizei erbit­tet Hinweise unter der Telefonnummer 02131 3000.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)