Korschenbroich: Der Umzug an die Wankelstraße beginnt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Es ist soweit: Die bei­den Eigenbetriebe „Städtischer Abwasserbetrieb“ und „Stadtpflege“ ein­schließ­lich Friedhofsamt zie­hen an ihren neuen Standort in Korschenbroich-Glehn. 

Aufgrund die­ses Umzugs von der Friedrich-​Ebert-​Straße 3 zur Wankelstraße 21 kann das Team von Betriebsleiter Thomas Kochs in der Zeit vom 21.03.2014 bis 31.03.2014 nur ein­ge­schränkt Anfragen der Einwohner beantworten.

Das heißt: Die ein­zel­nen Mitarbeiter, deren Telefonanlage und PC-​Arbeitsplatz gerade abge­baut bezie­hungs­weise ein­ge­rich­tet wer­den, sind nicht wie sonst durch­ge­hend über ihre Durchwahl oder per E‑Mail zu kon­tak­tie­ren. Für diese Übergangszeit ist die Telefonzentrale unter Tel. 02161/613–0 daher die beste erste Anlaufstelle für alle. Die neuen Durchwahlen der ein­zel­nen Mitarbeiter sind auf der Homepage www​.kor​schen​broich​.de schon ein­mal für alle online, die sich diese für eine Anfrage nach dem 1. April 2014 notie­ren möch­ten. „Wir ver­su­chen, die Einschränkungen so gering wie mög­lich zu hal­ten. Deswegen haben wir auch von einer völ­li­gen Schließung abge­se­hen“, erklärt Thomas Kochs.

19 Mitarbeiter aus dem Verwaltungsbereich zie­hen aktu­ell genauso um wie 37 gewerb­li­che Mitarbeiter aus der Stadtpflege, die zum Beispiel den Winterdienst und andere Aufgaben im Außenbereich wahr­neh­men. Auch nach dem Umzug bie­ten „Städtischer Abwasserbetrieb“ und „Stadtpflege“ ein­schließ­lich Friedhofsamt die gewohn­ten Dienstleistungen an.

(12 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)