Grevenbroich: Sanierung Neues Rathaus

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – In der Zeit zwi­schen dem 05. Mai 2014 und dem Jahresende fin­den im Neuen Rathaus umfang­rei­che Sanierungsarbeiten statt. 

2014-03-20_GV_Sanierung_neues-Rathaus
(v. l.) Tim Feldkamp, Architekt Lenze und Partner, Nicola Lenze, Architektin Lenze und Partner, Wilfried Wißdorf, Prokurist SEG, Claus Ropertz, Dezernent, Dirk Schwarz, FBL 69 und Ursula Kwasny, Bürgermeisterin

Die Bauarbeiten bedin­gen Umzüge der städ­ti­schen Dienststellen inner­halb des Gebäudes ebenso, wie zeit­wei­lige Verlegungen von Teilen von Fachdiensten in andere Gebäude.

Der Haupteingang zum Neuen Rathaus (Am Markt 2) steht wäh­rend der Bauarbeiten dem Publikum nicht zur Verfügung. Menschen mit Behinderung wer­den gebe­ten, den Eingang Ostwall 6 zu benut­zen. Im dor­ti­gen Treppenhaus befin­det sich ein Fahrstuhl. Für die Bauzeit wird der Eingang zwi­schen „Haus Portz“ und dem Ladenlokal „Schneebesen“ für das Publikum geöff­net. In die­sem Treppenhaus befin­det sich jedoch kein Fahrstuhl.

  • Die städ­ti­sche Betreuungsstelle ist ab dem 22.04.2014 vor­über­ge­hend im 3. OG des Gebäudes Kölner Straße 1 erreichbar.
  • Die städ­ti­sche Wirtschaftsförderung bezieht vor­über­ge­hend ihre Büros im 1. OG des Gebäudes Breite Straße 29.
  • Die Jugendgerichtshilfe, die bis­lang im Gebäude Ostwall 4 unter­ge­bracht war, wird in Räume im 1. OG der Alten Feuerwache ziehen.
  • Voraussichtlich ab 14. Juli 2014 ist der Fachbereich 65 (Bauen/​Garten/​Umwelt) vor­über­ge­hend im 1. OG im Neuen Rathaus erreichbar,
  • ab dem 08. September wer­den Teile des Fachbereichs 20 (Finanzmanagement) und die Revision Räume im 2. OG beziehen.
  • Voraussichtlich ab 03. November 2014 wer­den Teile des Fachbereichs 51 (Jugend) Räume im 3. OG beziehen.

2014-03-20_GV_Sanierung_RathausNach Abschluss der Arbeiten wer­den die Fachbereiche wie­der an der gewohn­ten Stelle zu fin­den sein.

Die Bauarbeiten bedin­gen die Schließung der Infotheke am Haupteingang. Der Zugang zur Rathauskantine erfolgt in der Bauzeit über den rück­sei­ti­gen Eingang zum Untergeschoss (über Hof des Gebäudeteils Ostwall). Während der Zeit der Bauarbeiten ist die Behinderten-​Toilette im Erdgeschoss (Haupteingang) nicht zugänglich.

Die Rufnummern und Email-​Adressen blei­ben unver­än­dert. Die tele­fo­ni­sche Erreichbarkeit wird an den Tagen, an denen im Haus umge­zo­gen wird, ein­ge­schränkt sein. Nähere Einzelheiten dazu wer­den auf den Internetseiten der Stadt (www​.gre​ven​broich​.de) ver­öf­fent­licht.

(14 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)