Meerbusch: Trickdiebe unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch-​Büderich (ots) – Am Donnerstagmittag (20.3.) waren Trickdiebe in Büderich an der Neusser Straße unterwegs. 

Gegen 13:20 Uhr klin­gel­ten zwei Unbekannte an der Wohnung eines 85-​Jährigen und gaben sich als Mitarbeiter der Stadtwerke aus. Sie erklär­ten, dass im Keller ein Wasserzähler gewech­selt wer­den müsse. Dazu sei es not­wen­dig, in der Wohnung zu kon­trol­lie­ren, ob das Wasser bereits abge­stellt sei.

Der Senior ließ das Duo in seine Wohnung, wo die Unbekannten ihn baten, ver­schie­dene Wasserhähne zu betä­ti­gen. Dieser Bitte kam er nach. Nachdem das Duo das Haus ver­las­sen hatte, wurde der 85-​Jährige miss­trau­isch. Bei einer Nachschau stellte er fest, dass die Unbekannten offen­sicht­lich in einem unbe­ob­ach­te­ten Moment meh­rere tau­send Euro aus der Wohnung ent­wen­det hat­ten. Der Senior infor­mierte sofort die Polizei, die eine Fahndung ein­lei­tete. Diese ver­lief bis­lang ohne Erfolg.

Die Tatverdächtigen kön­nen wie folgt beschrie­ben werden:

  • Die erste Person ist circa 30 Jahre alt, gut geklei­det mit einer hel­len Jacke und einer schwar­zen Stoffhose. Der Mann hat kurze, dunkle Haare und ist braun gebrannt.
  • Der zweite Täter ist eben­falls circa 30 Jahre alt, circa 170 Zentimeter groß, kor­pu­lent und hat ein run­des Gesicht. Er trägt kurze, dunkle Haare, ein blaues Hemd und dunkle Jeans.

Zeugen, die das Duo beob­ach­tet haben oder andere sach­dien­li­che Hinweise geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich unter der Telefonnummer 02131 3000 bei der Polizei zu melden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)