Neuss: In der his­to­ri­schen Straßenbahn durch die Innenstadt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss – Mit der his­to­ri­schen Straßenbahn von 1928 geht’s am kom­men­den Samstag, den 22.03.2014, die Neusser Innenstadt rauf und runter.

2014-03-19_Ne_Historische-Bahn
Historische Bahn am heu­ti­gen Büchel Foto: ZIN

Im Pendelverkehr ohne Fahrplan dür­fen die Citybesucher sich von 11 bis 17 Uhr nach Herzenslust zwi­schen Bahnhof und Stadthalle hin- und her­kut­schie­ren las­sen. Gestoppt wird an jeder Haltestelle. Im Bereich Büchel und Niederstraße ist es sogar erlaubt, über­all zu- oder auszusteigen.

Für die­sen kos­ten­lo­sen Spaß sorgt die Zukunftsinitiative Innenstadt Neuss (ZIN), die zum Frühlingsanfang das Neusser Zentrum von sei­ner schöns­ten Seite prä­sen­tie­ren möchte. Wer die Bahn betritt, erhält einen süßen Frühlingsgruß von ZIN – Öffentlicher Personen-​Naschverkehr sozusagen.

Dabei kann man den fes­seln­den Ausführungen von Stadtführer Rolf Lüpertz lau­schen. Mit sei­nem pro­fun­den Wissen und 50 aus­ge­wähl­ten his­to­ri­schen Großfotografien wird er die Fahrgäste zurück in die Zeit bis 1900 ver­set­zen. Fahren Sie am Rathaus vor­bei und ver­glei­chen es mit dem ursprüng­li­chen Bau vor der Zerstörung, las­sen Sie sich an das ehe­ma­lige Kaufhaus Alsberg erin­nern und z.B. an das Adler-​Filmtheater. Winken zum Mitfahren ist erwünscht.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)