Meerbusch: Verkehrsunfall auf der A44 am 18.03.2014

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch – Gegen ca. 16:40 Uhr wurde der Löschzug Lank, der Feuerwehr Meerbusch zu einem Verkehrsunfall auf der A44, Höhe AK Meerbusch, Fahrtrichtung Mönchengladbach alarmiert.

Insgesamt drei PKW waren aus bisher ungeklärter Ursache kollidiert. Aus diesem Grund mussten zwei Fahrspuren der Autobahn komplett gesperrt werden. Zwei Personen wurden beim dem Unfall leicht verletzt, mussten jedoch nicht durch die Feuerwehr befreit werden.

Die 14 Einsatzkräfte des Löschzuges Lank sicherten die Unfallstelle ab, nahmen die auslaufenden Betriebsmittel der PKW auf und stellten den Brandschutz sicher. Nach ca. einer Stunde konnten die Einsatzkräfte wieder ihren Standort anfahren. Quelle: Ffw Meerbusch

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)