Jüchen: Sachbeschädigung in öko­lo­gi­scher Ausgleichsfläche – Belohnung

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Jüchen – In der ver­gan­ge­nen Woche wurde von der Gemeinde fest­ge­stellt, dass durch bis­her Unbekannte in einer öko­lo­gi­schen Ausgleichsfläche am Nordring, bzw. der Rurstraße, 2 Bäume gefällt wurden.

2014-03-17_Jue_baeume
Foto: Gem. Jüchen

Die Gemeinde bit­tet um Mithilfe bei der Ermittlung der/​des Verursacher/​s. Wer Hinweise geben kann, wird gebe­ten, sich bei der Gemeindeverwaltung Jüchen, Tel.-Nr.02165 /​915‑6101 zu melden.

Für Hinweise, die auf Wunsch ver­trau­lich behan­delt wer­den und zur Überführung der Verursacher füh­ren, setzt die Gemeinde Jüchen eine Belohnung von 200,– Euro aus.

Da die Gemeinde Jüchen bereits Strafanzeige erstat­tet und Strafantrag gestellt hat, kön­nen sach­dien­li­che Hinweise auch direkt an die Polizei unter der Tel.-Nr. 02131 /​3000 gege­ben werden.

(9 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)