Neuss: Ölspur führt zur Verkehrsbehinderungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – In der Nacht zu Samstag, 15.03.2014, ver­ließ ein mit Sonnenblumenöl bela­de­nes Tankfahrzeug das Neusser Hafengebiet. Aufgrund einer Leckage ver­lor das Fahrzeug eine grö­ßere Menge der Ladung. 

Davon betrof­fen war in Neuss die Hammer Landstraße, der Willy-​Brandt-​Ring und die Düsseldorfer Straße. Im wei­te­ren Verlauf war die Kevelaer Straße in Düsseldorf betrof­fen, sowie die Düsseldorfer Straße in Meerbusch Büderich.

Umfangreiche Streumaßnahmen durch die Feuerwehr, sowie der Einsatz von Kehrmaschinen war erfor­der­lich, um das Öl zu bin­den und die Gefahren zu besei­ti­gen. Unter ande­rem musste am Samstag Morgen, in der Zeit von ca. 08:30 Uhr bis 10:30 Uhr, die Hammer Landstraße zwi­schen Hafenstraße und Langemarckstraße kom­plett gesperrt werden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)