Neuss: Straßenräuber erbeu­te­ten Bargeld – Polizei ermit­telt drei Tatverdächtige

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Pomona (ots) – In unse­rer Pressemeldung vom 13.01.2014 berich­te­ten wir über einen Straßenraub auf der Jülicher Landstraße.

Am Samstagabend, dem, 11.01., gegen 23:30 Uhr, war ein 16-​jähriger Neusser zu Fuß unter­wegs auf dem Gehweg ent­lang der Jülicher Landstraße. In Höhe der Vossenackerstraße atta­ckier­ten ihn vier männ­li­che Personen. Einer riss den Jugendlichen zu Boden, ein ande­rer schlug ihn mit der Faust und for­derte die Herausgabe von Bargeld. Anschließend flüch­tete das Quartett in Richtung Kantstraße.

Zeugen hat­ten zur Tatzeit zwei ver­däch­tige Autos bemerkt und ihre Beobachtungen der Polizei gemel­det. Umfangreiche Recherchen führ­ten die Beamte des Kriminalkommissariat 21 auf die Spur von drei Tatverdächtigen im Alter von 17 und 19 Jahren, dar­un­ter ein Brüderpaar aus Neuss.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)