Kaarst: Neubau eines Funktionsgebäudes für Schul- und Vereinssport

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Der geplante 2‑geschossige Neubau ersetzt die bestehen­den Funktionsgebäude der „Sportfreunde Vorst e.V.” am Linning im Vorster Wald. 

2014-03-14_Kaa_Sportlerheim_001
v. l. Manfred Meuter (Stadt Kaarst), Michael Börgers, Andreas Klimbt (Sportfreunde Vorst), Jakob Post (Architekt)

Das Sportheim beinhal­tet 4 Umkleidekabinen mit dazu­ge­hö­ren­den Sanitäreinrichtungen, einer Schiedsrichter-​Umkleide, Sanitätsraum und einer Behindertentoilette. Im Obergeschoss sind ein Mehrzweckraum, ein Schulungsraum, Büro und Toiletteneinrichtungen, sowie Abstell- und Technikräume vor­ge­se­hen. Das obere Geschoss, wel­ches den dem all­ge­mei­nen Besucherverkehr die­nen­den Bereich des Funktionsgebäudes dar­stellt, wird über eine kurze behin­der­ten­ge­rechte Rampe im Eingangsbereich erschlossen.

Das Gebäude soll im wei­te­ren Zusammenhang mit der Erneuerung des Sportplatzes errich­tet werden.

2014-03-14_Kaa_Sportlerheim_002Nach Fertigstellung der Sportanlagen ist beab­sich­tigt, den Fußballplatz und die bestehen­den Umkleidegebäude im Wald an der Straße Linning zurück­zu­bauen und die Flächen aufzuforsten.

Das Gebäude wird als Mischkonstruktion in Holztafel- und Massivbauweise errich­tet wer­den. Der vor­ge­stellte Balkon, als Erschließungsgang, ist in einer Stahlkonstruktion vor­ge­se­hen und bie­tet zusätz­lich einen tri­bü­nen­ar­ti­gen Zuschauerbereich mit opti­ma­lem Blick auf das Spielfeld.

Die Fertigstellung ist für Oktober 2014 geplant. Baukosten ins­ge­samt 775.735,90 €.

(3 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)