Dormagen: Sportstars wer­den geehrt – Freier Eintritt – Tolles Programm

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen – 25 Goldmedaillen gab es für Dormagen im vori­gen Jahr bei Deutschen Meisterschaften. Hinzu kom­men sechs Medaillen bei Europameisterschaften und sie­ben bei Weltmeisterschaften.

Wie in jedem Jahr sind Sportlerinnen und Sportler aus unse­rer Stadt eine sichere Bank, wenn es darum geht, im fai­ren Wettstreit auf dem Siegertreppchen zu lan­den“, freut sich Bürgermeister Peter-​Olaf Hoffmann. „Diese wirk­lich beein­dru­cken­den Erfolge für eine Stadt unse­rer Größenordnung wol­len wir mit allen sport­be­geis­ter­ten Bürgern fei­ern und unsere Sportler für diese Erfolge wür­di­gen”, macht der Bürgermeister deutlich.

Am Mittwoch, 19. März, um 19 Uhr star­tet dazu erneut die Sportlerehrung im TSV-​Sportcenter am Höhenberg.

2014-03-14_Dor_Nos-Ipsi
Vertikalstangen-​Akrobaten „Nos Ipsi” Foto: Stadt

Gemeinsam laden der städ­ti­sche Sportservice und der Sport-​Verband Dormagen zu die­sem ein­tritts­freien Abend ein. „Auf die Gäste war­tet ein hei­ter akro­ba­ti­sches Programm mit Spitzenartisten, und wir haben auch die Karnevalssession noch ein wenig ver­län­gert”, ver­rät SVD-​Vorsitzender Claus Radke. Denn ein Highlight ist die Tanzgarde der KG Rot-​Weiß Stürzelberg, die mit ihren schwung­vol­len Einlagen – gar­niert mit Hebefiguren und artis­ti­schen Elementen – für Stimmung sor­gen wird.

Ganz im Zeichen des Sports ste­hen die auch die ande­ren Showeinlagen. Mit der Tanzsportgemeinschaft Quirinus e. V. und der Sportakrobatik Düsseldorf gas­tie­ren zwei schnelle und auch optisch reiz­volle Gruppen im TSV-​Sportcenter. Sie zei­gen, wie gut sich Musik, Akrobatik und Körpergefühl ver­ein­ba­ren las­sen. Abgerundet wird der Abend durch die von vie­len Zuschauern wie­der gewünschte Vertikalstangen-​Akrobaten von „Nos Ipsi”. Die bei­den Artisten zei­gen auf beein­dru­ckende Weise, zu was der mensch­li­che Körper in der Lage ist. Dabei wer­den die Gesetze der Schwerkraft schein­bar außer Kraft gesetzt.

Spannend wird es an dem Abend, wenn das Dormagens Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2013 bekannt­ge­ge­ben wer­den. Die Wahlen wur­den von einer Fachjury vorgenommen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)