Dormagen: Mit Drogen und Alkohol unerwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Zons (ots) – Einem Bezirksbeamten der Polizeiwache Dormagen fiel am Samstagnachmittag (08.03.), gegen 14:00 Uhr, ein moto­ri­sier­tes Zweirad auf, das die Aldenhovenstraße und einen Wirtschaftsweg wider­recht­lich befuhr.

Die Begleiterin auf dem Rücksitz des Kleinkraftrades trug zudem kei­nen Helm. Mit Unterstützung von Kollegen der Polizeiwache Dormagen konnte der Fahrer des Motorrades schließ­lich auf dem Rochusweg ange­hal­ten und über­prüft werden.

Die Ordnungshüter stell­ten sehr schnell fest, dass der 27-​jährige Fahrer des Kleinkraftrades nicht nur unter erheb­li­chem Alkohol‑, son­dern auch unter Drogeneinfluss stand. Sein Fahrzeug war nicht ver­si­chert und eine Fahrererlaubnis besaß der Dormagener auch nicht. Demnächst muss sich der junge Mann wegen der genann­ten Verstöße verantworten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)