Kaarst: Kradfahrer lebens­ge­fähr­lich verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst (ots) – Am Freitag, den 07.03.2014, gegen 19.44 Uhr, kam es im Kreuzungsbereich Neersener Straße (L 390) /​Gustav-​Heinemann-​Straße zu einem schwe­ren Verkehrsunfall. 

Eine 23-​jährige PKW Führerin aus Kaarst wollte nach links auf die Gustav-​Heinemann-​Straße abbie­gen. Beim Abbiegevorgang kol­li­dierte sie mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Motorradfahrer aus Viersen-Willich.

Der 54-​jährige Motorradfahrer wurde mit schwe­ren Verletzungen einem Krankenhaus zuge­führt, es besteht Lebensgefahr. Es ent­stand erheb­li­cher Sachschaden.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)