Kaarst: Bauarbeiten am Bahnübergang Antoniusstraße/​L390 bei der Regiobahn

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – Ab Montag, den 10. März 2014 bis Freitag, den 14. März 2014 wird der Bahnübergang an der Kreuzung L390, K4n außer Betrieb genommen. 

2014-03-07_l390-Bauarbeiten-Bahn
Karte: OpenStreetMap/​Grafik: Klartext​-NE​.de

Grund sind Anpassungsarbeiten an der Signaltechnik durch die Firma Scheidt & Bachmann aus Mönchengladbach für die Inbetriebnahme der Signalanlagen des umge­bau­ten Knotenpunktes Gustav-​Heinemann-​Straße, L 390, K4n.

Da für die Inbetriebnahme und für die Testphase die Signalisierung des Bahnübergangs außer Betrieb genom­men wer­den muss, wird die Sicherung des Bahnübergangs durch soge­nannte Bahnübergangsposten durchgeführt.

Diese sper­ren bei jeder Zugfahrt mit einem Band den Bahnübergang ab und geben anschlie­ßend den Bahnübergang für den Straßenverkehr wie­der frei.

Während der Arbeiten kann es im Kreuzungsbereich zu Verkehrsbehinderungen kom­men, da auch die Straßen-​Lichtsignalanlage zeit­weise außer Betrieb genom­men wer­den müssen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)