Dormagen: Rollerfahrer ohne Führerschein unter Drogeneinfluss

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen-​Horrem (ots) – Am Donnerstag (06.03.), gegen 17 Uhr, wollte ein Bezirksdienstbeamter auf der Heesenstraße einen Roller kontrollieren. 

Als der bis dato unbe­kannte Fahrer den Beamten auf sei­nem Dienstroller als sol­chen erkannte, gab er Gas. An der Einmündung Knechtstedener Straße/​Rensingweg gelang es dem Ordnungshüter den 20-​Jährigen zu stop­pen. Der Grund für sein Verhalten war schnell gefunden.

Eine Überprüfung ergab, dass das am Krad ange­brachte Kennzeichen als gestoh­len gemel­det war. Einen gül­ti­gen Führerschein konnte der Dormagener nicht vor­wei­sen. Zudem bestä­tigte ein Vortest, dass er unter Drogeneinfluss stand, wodurch eine Blutprobe fäl­lig wurde.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)