Grevenbroich: Trio Pantoum im Kloster Langwaden am 09.03.2014

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich – Der dies­jäh­rige Auftakt der Klassikreihe „Konzerte im Kloster“ wird am Sonntag, 09.03.2014, mit dem Trio Pantoum im Kloster Langwaden fortgesetzt.

Die in Köln lebende Pianistin Dorothea Eppendorf war als Stipendiatin in Frankreich Schülerin von Prof. Claude Helffer. Zahlreiche Rundfunk- und CD-​Aufnahmen doku­men­tie­ren ihre Vielseitigkeit. Dorothea Eppendorf ist Lehrbeauftragte an der Kölner Hochschule für Musik sowie Dozentin der Folkwang-​Hochschule in Essen.

Der in Paris gebo­rene Violoncellist Jèróme Tétard erhielt im Alter von sechs Jahren bei sei­nem Vater Albert Tétard, Solocellist des Orchestre de Paris, den ers­ten Cellounterricht. Sein Studium am Conseratoire natio­nal de Région de Paris schloss er nach einem Jahr mit dem 1. Preis ab. Seit 1999 ist Albert Tétard Vorspieler der Cellogruppe Düsseldorfer Symphoniker.

Siegfried Rivinius (Violine) stu­dierte bei Prof. Lewkowicz an der Musikhochschule des Saarlandes und in Karlsruhe bei Prof. Hoelscher. Seit 1985 ist der Musiker ers­ter Konzertmeiser der Duisburger Philharmoniker der Deutschen Oper am Rhein.

Auf dem Programm des Trios ste­hen Werke von Beethoven, Schubert und Mozart. Es lohnt also wie­der ein Besuch im Kloster Langwaden. Vor oder nach dem Konzert besteht die Möglichkeit, die Gastronomie des Hauses zu besuchen.

Das Konzert beginnt um 16.30 Uhr und fin­det im Stefanssaal des Klosters Langwaden statt. Es gibt nur noch wenige Restkarten zum Preis von 11 Euro beim Fachbereich Kultur in der Villa Erckens.

Die Öffnungszeiten des Museum der Niederrheinischen Seele Villa Erckens sind:

Mittwoch, Donnerstag, Samstag und Sonntag von 11.00 – 17.00 Uhr und Freitag von 9.00 bis 13.00 Uhr.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)