Rhein-​Kreis Neuss: Am 9. März – Archiv prä­sen­tiert his­to­ri­sche Filmdokumente aus Dormagen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss/​Dormagen – Am 9. März fin­det bun­des­weit wie­der der „Tag der Archive” statt. 

Zum drit­ten Mal ist von 11 bis 17 Uhr auch das Archiv für den Rhein-​Kreis Neuss in Dormagen-​Zons (Schlossstraße 1) mit einem bun­ten Programm dabei. Im Mittelpunkt ste­hen Vorführungen mit Ausschnitten aus drei his­to­ri­schen Filmen aus Dormagen von 1935 bis 1969.

Die fil­mi­schen Zeugnisse sind Teil des im Archiv seit 2012 in Zusammenarbeit mit der Firma ps-​media lau­fen­den Projekts „Dormagen in alten Filmen”. Rund 130 ana­loge Filmmaterialien aus den Beständen des Archivs, aber auch von pri­va­ter Seite wur­den digi­ta­li­siert und so für die Nachwelt gesi­chert. Erstmals wird dar­aus nun eine kleine Auswahl öffent­lich präsentiert.

Im Rahmen von Kurzvorträgen stel­len Archivleiter Dr. Stephen Schröder und sein Team außer­dem wich­tige his­to­ri­sche Quellen vor; Archivführungen gewäh­ren Einblicke in die sonst nicht zugäng­li­chen Magazinräume. In Anlehnung an das dies­jäh­rige Motto des Tages der Archive – „Frauen – Männer – Macht” – wird im Eingangsbereich zudem eine kleine Ausstellung über Hannelu Manitz (1923 – 2012) gezeigt, die im kom­mu­na­len Bereich zu den ers­ten poli­tisch erfolg­rei­chen Frauen zählte. Von 1969 bis 1974 war sie Bürgermeisterin der damals selb­stän­di­gen Stadt Zons und somit die erste Frau an der Spitze einer Kommune im Kreisgebiet.

Für die jün­ge­ren Besucher besteht in der Lese- und Schreibwerkstatt Gelegenheit, die alte deut­sche Schrift ken­nen­zu­ler­nen und mit his­to­ri­schen Motiven zu puzzeln.

Das Tagesprogramm im Einzelnen:

  • 11 Uhr: Ausstellungseröffnung „Hannelu Manitz”
  • 12 Uhr: Kurzvortrag „Einführung ins Personenstandsregister” (ca. 15 Minuten)
  • 14 Uhr: Kurzvortrag „Einführung ins Bildarchiv” (ca. 15 Minuten)
  • 14:30 & 16 Uhr: Archivführungen (jeweils ca. 60 Minuten)
  • 11:30, 12:30, 13:30, 14:30, 15:30, 16:30 Uhr: Historische Filme von Dormagen (jeweils ca. 25 Minuten)
  • Durchgehend: Schreibwerkstatt, Puzzeln his­to­ri­scher Motive, Geheimschrift
(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)