Neuss: Jugendliche hat­ten Marihuana dabei

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Rosellen (ots) – Den rich­ti­gen Riecher bewie­sen Polizeibeamte am Montagabend (24.02.) in Rosellen. Auf der Fliederstraße kamen ihnen gegen 19 Uhr zwei Jugendliche (17 und 19 Jahre) entgegen. 

Als diese die Polizisten erkann­ten, ließ der Jüngere eine Chipstüte fallen.Ein Grund, sich den Snackbeutel ein­mal genauer anzu­schauen. Wie sich bei der Überprüfung her­aus stellte, war er nicht mit dem Naschzeug, son­dern mit Marihuanaknospen gefüllt.

Bei der anschlie­ßen­den Kontrolle sei­nes 19-​jährigen Begleiters fan­den die Ermittler, ver­steckt in einem Turnbeutel, meh­rere abge­packte Portionen Marihuana. Insgesamt stell­ten die Beamten 30 Gramm des Rauschgiftes sicher. Das poli­zei­be­kannte Duo wurde vor­läu­fig fest­ge­nom­men. Die andau­ern­den Ermittlungen über­nah­men Beamte des Fachkommissariats.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)