Korschenbroich: Durchfahrt Regentenstraße wie­der geöffnet

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – Die Sanierung des Trogbauwerkes (der Bahnunterführung) Regentenstraße ist abgeschlossen. 

Seit Freitag, 21. Februar, um 9 Uhr kön­nen Autofahrer, Radler und andere Verkehrsteilnehmer wie­der wie gewohnt über diese Strecke von Korschenbroich Richtung Kleinenbroich und umge­kehrt fah­ren. „Wir haben an der Verkehrsführung nichts geän­dert“, erläu­tert Tiefbauamtsleiter Christoph Herchner. „Neu für die Fußgänger ist der brei­tere Bürgersteig auf der öst­li­chen Seite, auf dem Familien mit Kinderwagen, Senioren mit Rollator und andere nun bei 1,50 Meter beque­mer anein­an­der vor­bei­kom­men. Im Gegenzug haben wir den Bürgersteig auf der west­li­chen Seite etwas ver­klei­nert, weil wir die Gesamtbreite der Fahrbahn bei­be­hal­ten wollten.“

Zwei Monate frü­her als geplant konnte Herchner die Durchfahrt nun frei­ge­ben. „Der milde Winter und die zügige Abarbeitung der ein­ge­setz­ten Firmen haben das Sanierungsprojekt beschleu­nigt.“ Im September 2013 war die Straße für den Verkehr ganz gesperrt wor­den, um die umfang­rei­chen Bodenarbeiten vor­neh­men zu kön­nen. Erhebliche Schäden am Straßenbelag wie zum Beispiel auf­ge­quol­lene Ränder und an den Fugen im Gehwegbereich waren zu behe­ben. So war etwas durch die beschä­dig­ten Fugen Wasser ein­ge­drun­gen und hatte von innen her­aus der Substanz gescha­det, die aus den 80er Jahren stammt. Dies alles konnte das Tiefbauamt im Kostenrahmen von rund 1 Million Euro sanie­ren. Die Bahn konnte wäh­rend der gesam­ten Bauphase wie gewohnt über die Brücke fahren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)