Neuss: Verkehrsunfallflucht – Radfahrer wurde schwer verletzt

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Nordstadt (ots) – Erst am 18.02.2014 wurde der Polizei ein schwe­rer Verkehrsunfall ange­zeigt, der sich bereits am 07.02.2014 ereig­net hatte. 

An jenem Freitag fuhr ein 75-​jähriger Kaarster, gegen 09:30 Uhr, mit sei­nem E‑Bike auf dem rech­ten Radweg der Venloer Straße aus Richtung Kaarst kom­mend in Richtung Neuss-​Innenstadt. Ihm ent­ge­gen war eine unbe­kannte Frau zu Fuß unter­wegs, die ihren Hund an einer lan­gen Leine führte.

Als der Hund auf den Radfahrer zulief, musste die­ser eine Vollbremsung voll­zie­hen, um nicht mit dem Tier zusam­men zu sto­ßen. Dabei kam der Senior zu Fall. Ein männ­li­cher Zeuge half den Verunglückten auf und brachte ihn zu einem Arzt. Ein Krankenhausaufenthalt war anschlie­ßend die Folge.

Die Hundeführerin ent­fernte sich vom Unfallort, ohne sich um die Folgen zu küm­mern. Nun ermit­telt das Verkehrskommissariat in Sachen Verkehrsunfallflucht.

  • Gesucht wird die Verantwortliche des Hundes, eine Frau, über 40 Jahre alt, mit grauen Haaren, die circa 150 Zentimeter groß ist.

Ebenfalls bit­tet die Polizei den hilfs­be­rei­ten Zeugen sich beim Verkehrskommissariat in Neuss zu mel­den, da auch der genaue Unfallort nicht bekannt ist. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)