Dormagen: Bilanz einer Bilanz einer Drogen- und Alkoholkontrolle

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – Die Polizei führte am Mittwoch (19.2.) in Dormagen Kontrollen zur Erkennung von Drogen- und Alkoholfahrten durch.

Die Polizeibeamten hiel­ten (von 7 bis 12 Uhr) ins­ge­samt 30 Fahrzeuge an. Bei drei Verkehrsteilnehmern ver­lie­fen dabei durch­ge­führte Drogenvortests posi­tiv, so dass den jewei­li­gen Fahrern Blutproben ent­nom­men und ent­spre­chende Ordnungswidrigkeiten- sowie Strafverfahren ein­ge­lei­tet wur­den. Des Weiteren muss­ten drei Verkehrsteilnehmer Verwarngelder wegen Missachtung der Gurtpflicht und Verstößen gegen die Ausrüstungsvorschriften entrichten.

Die Polizei im Rhein-​Kreis Neuss wird ihre Kontrollen, ins­be­son­dere an den „tol­len Tagen”, fort­set­zen – für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)