Neuss: Handtaschenräuber gesucht

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Weißenberg (ots) – Am Montag (17.02.) ereig­nete sich auf dem Friedhof Weißenberg ein Handtaschenraub. 

Gegen 14:30 Uhr war eine 64-​jährige Korschenbroicherin in Begleitung eines Bekannten auf dem Friedhofsgelände unter­wegs. Plötzlich tauchte in Höhe der Totenhalle eine männ­li­che Person auf. Diese riss ihr unver­mit­telt im Vorbeilaufen die schwarze Handtasche von der Schulter.

Der Räuber flüch­tete in Richtung Gladbacher Straße und von dort wei­ter über die Bahngleise; die Korschenbroicherin blieb unver­letzt. Der Täter kann fol­gen­der­ma­ßen beschrie­ben werden:

Etwa 20 bis 25 Jahre alt, unge­fähr 170 Zentimeter groß, nor­male Figur, beklei­det mit einer schwar­zen glän­zen­den Jacke und blauen Kapuze, die unter der Jacke nach außen lag.

Eine Fahndung nach dem Flüchtigen durch die zwi­schen­zeit­lich infor­mierte Polizei ver­lief ohne Erfolg.

Die Polizei bit­tet Hinweisgeber, die sach­dien­li­che Angaben zum Tatverdächtigen machen kön­nen, sich mit der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)