Grevenbroich: Kinder war­fen Steine auf die Fahrbahn

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Gustorf (ots) – Am Montagnachmittag (17.02.), gegen 16:30 Uhr, sorg­ten Kinder für Verkehrsgefährdungen auf der Landstraße 116. 

Eine 32-​jährige Frau befuhr mit ihrem PKW VW Touareg die Landstraße 116 aus Richtung Bergheim kom­mend. Auf einer Brücke, in Höhe der Ortschaft Gustorf, beob­ach­tete sie zwei Kinder, die zunächst wink­ten, dann aber Gegenstände, ver­mut­lich Steine, auf die Fahrbahn der L 116 war­fen. Ein Stein lan­dete auf der Windschutzscheibe des Autos der Geschädigten und beschä­digte diese. Die bei­den Kinder wer­den wie folgt beschrieben:

  • 1.Kind: Ein circa 12-​jähriger Junge, circa 150 Zentimeter groß, schlanke Figur. Er hatte dun­kel­blon­des Haar und trug einen grauen Pullover.
  • 2.Kind: Ein circa 10 Jahre altes Mädchen, circa 130 Zentimeter groß, schlanke Figur, mit­tel­blon­des Haar. Es war mit einem rosa­far­be­nen Pullover beklei­det. Das Mädchen führte einen rosa­far­be­nen Puppenwagen mit sich.

Das Verkehrskommissariat ermit­telt wegen Verkehrsgefährdung und sucht die bei­den Kinder. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02131 300–0 entgegen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)