Kaarst: Küchenbrand

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst – (Ffw Kaarst) Zu einer Rauchentwicklung aus einer Dachgaube wurde heute Abend, Montag gegen 19:48 Uhr den 17.02.2014, der Löschzug Kaarst mit dem Alarmstichwort FEUER DACH alarmiert.

Nach Erkundung der Einsatzstelle stellte sich den 30 Einsatzkräften der Feuerwehr folgende Lage:

Küchenbrand im EG eines Einfamilienhauses an der Straße Lange Hecke, keine Person im Gebäude. Die Einsatzkräfte begannen sofort mit der Brandbekämpfung.

Die beiden Bewohner wurden vorsorglich dem Rettungsdienst mit Verdacht einer Rauchgasvergiftung übergeben und anschließend dem Krankenhaus zugefügt. Im Anschluss an die Löschmaßnahmen fanden umfangreiche Lüftungsmaßnahmen statt.

Einsatzleiter: Dr. Achim Stöckmann, Löschzug 61 (Kaarst), Fotos(4): ffw Kaarst

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)