Grevenbroich: Polizei sucht Radfahrer nach Verkehrsunfall

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Grevenbroich-​Langwaden (ots) – Am Freitagabend (14.02.) ereig­nete sich in Langwaden ein Verkehrsunfall zwi­schen einem PKW und einem Radfahrer. 

Gegen 18:30 Uhr bog ein 41-​jähriger Grevenbroicher mit sei­nem VW Beetle von der Langwadener Straße (Landstraße 142) in Höhe des Kloster Langwaden nach rechts auf die St.-Bernhard-Straße ab. Hierbei stieß er mit einem Radfahrer zusam­men, der zu Fall kam. Nach einem kur­zen Gespräch zwi­schen den bei­den Unfallbeteiligten, stieg der Unbekannte wie­der auf sein Trekkingrad und fuhr in Richtung Wevelinghoven davon. Am Auto ent­stand ein Sachschaden von meh­re­ren tau­send Euro.

Der Fahrradfahrer ist laut Zeugenaussage circa 180 Zentimeter groß, schlank und hat schwarze Haare. Er war zur Unfallzeit dun­kel geklei­det und trug einen dunk­len Fahrradhelm mit einer Kopfleuchte.

Die Polizei erbitte Hinweise unter der Telefonnummer 02131 300–0.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)