Dormagen: Container gerie­ten in Brand

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Dormagen (ots) – In den spä­ten Abendstunden des 15.02.2014, gegen 23:45 Uhr, kam es im Gewerbegebiet Dormagen-​Nord an der Norfer Straße zu einem Brand auf dem Gelände einer Autofirma. 

Bei dem Brandgeschehen erlitt ein 44-​jähriger Mann aus Dormagen, der sich in einem der Bürocontainer auf­ge­hal­ten hatte, eine Rauchgasvergiftung, die eine Behandlung in einem Krankenhaus erfor­der­lich machte.

Nach den Löscharbeiten der Feuerwehr stellte sich her­aus, dass die bei­den auf dem Gelände abge­stell­ten Container, die als Büroräume und Materiallager dien­ten, voll­stän­dig aus­ge­brannt waren. Der Sachschaden wird ver­mut­lich im 5‑stelligen Bereich lie­gen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)