Kaarst: Schulwegunfall in Büttgen – 10-​Jähriger erlitt Verletzungen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Kaarst-​Büttgen (ots) – Am Donnerstag (13.2.) kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 10-​Jähriger Verletzungen erlitt.

Nach erste Erkenntnissen wollte der Junge, gegen 14 Uhr, die Fahrbahn der Driescher Straße zu einer Bushaltestelle über­que­ren. Aus Richtung Büttger Bahnhof kam ein Opel Corsa, der in Richtung Landstraße 154 (Umgehungsstraße) unter­wegs war. Der Wagen erfasste den 10-​Jährigen, wodurch er ver­letzt wurde. Ein Rettungswagen brachte den Jungen zur wei­te­ren Behandlung in ein Krankenhaus. Zum jet­zi­gen Zeitpunkt besteht keine Lebensgefahr. Die 18-​jährige Autofahrerin aus Kaarst erlitt durch den Unfall einen Schock.

Für die Unfallaufnahme sperrte die Polizei kurz­fris­tig die Driescher Straße, wodurch es zu kei­nen nen­nens­wer­ten Verkehrsstörungen kam.

Am Pkw ent­stand ein Sachschaden von meh­re­ren hun­dert Euro.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)