Neuss/​Meerbusch: Taschendiebe unterwegs

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss/​Meerbusch (ots) – Vier Frauen, im Alter von 71 bis 84 Jahren, wur­den am Montag (10.02.), zwi­schen 10:00 Uhr und 14:45 Uhr, jeweils die Geldbörsen entwendet.

In drei Fällen waren die Seniorinnen in der Neusser Innenstadt unterwegs.

Eine 84-​jährige Kaarsterin wurde gegen 10:00 Uhr auf der Krämerstraße in Neuss von einem ver­däch­ti­gen Trio, bestehend aus zwei Frauen und einem Mann, ange­spro­chen und abge­lenkt. Wenige Augenblicke spä­ter stellte sie fest, dass ihre Tasche offen stand und ihr Portmonnaie fehlte.

  • Eine der Frauen ist zwi­schen 30 und 40 Jahren gewe­sen und hatte schwar­zes Haar,
  • die zweite weib­li­che Person war deut­lich älter, circa 60 Jahre und hatte graues Haar.
  • Bei dem Mann soll es sich um einen circa 60-​Jährigen gehan­delt haben, der lich­tes Haar hatte.

Einer 74-​jährigen Neusserin wurde die Geldbörse von Unbekannten aus der Umhängetasche ent­wen­det. Sie hat den Vorfall selbst nicht gemerkt.

Weiterhin lies eine 71-​Jährige ihre Tasche in einem Geschäft auf der Krefelder Straße kurz aus den Augen und musste im Folgenden den Diebstahl von Bargeld fest­stel­len. Eine Zeugin konnte noch einen ver­däch­ti­gen Mann beob­ach­ten, der jedoch schnell die Flucht ergriff.

  • Dieser war circa 30 Jahre alt und etwa 170 Zentimeter groß, hatte ein süd­län­di­sches Erscheinungsbild,
  • kurze lockige Haare, dunkle Kleidung und eine Narbe auf der lin­ken Wange.

In Meerbusch, auf der Büdericher Allee, kam es zu einem Diebstahl aus einer Handtasche einer 74 jäh­ri­gen Frau. Der Tatverdächtige trat direkt an sie heran und hielt ihr eine Straßenkarte vor, um sie abzu­len­ken. Nach dem kur­zen Gespräch stellte die Seniorin den Verlust von Bargeld und der EC-​Karte fest.

  • Der Unbekannte war circa 35 Jahre alt und 165- 170 Zentimeter groß.
  • Er hatte ein indi­sches Erscheinungsbild, kurze schwarze Haare, einen Oberlippenbart und war untersetzt.
  • Der Mann trug einen schwar­zen Wollmantel, dar­un­ter einen Anzug und wirkte augen­schein­lich wie ein Geschäftsmann.

Wer Hinweise zu den Tatverdächtigen geben kann wird gebe­ten die Polizei unter 02131 300–0 zu informieren.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)