Neuss: Polizei sucht Unfallverursacher

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss-​Barbaraviertel (ots) – Am Samstag (08.02.) kam es auf der Scharnhorststraße in Neuss zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht ver­letz­ten Person. Der Unfallverursacher flüch­tete von der Unfallstelle.

Gegen 11:15 Uhr befuhr ein Motorradfahrschüler, in Begleitung des Fahrlehrers, die Scharnhorststraße. Im Verlauf einer Rechtskurve kam ihm dabei ein Auto auf sei­ner Fahrspur ent­ge­gen, das links an einem Hindernis vor­bei­ge­fah­ren war.

Um einen Verkehrsunfall zu ver­hin­dern, musste der Kraftradfahrer stark abbrem­sen. Dabei kam er selbst zu Fall und ver­letzte sich leicht. Der Pkw-​Fahrer setzte sei­nen Weg fort, ohne sich um die Unfallfolgen zu küm­mern. Er wird wie folgt beschrieben:

  • männ­lich, kurze grau gelockte Haare, Dreitagebart.
  • Er war von kräf­ti­ger Statur.
  • Bei dem von ihm geführ­ten Wagen soll es sich um einen sil­ber­nen Audi Kombi (A4 oder A6) gehan­delt haben.
  • Das Auto hatte eine kom­plett mit schwar­zem Klebeband ver­se­hene Heckscheibe.

Wer Hinweise auf die flüch­tige Person oder das Auto geben kann, wird um einen Anruf bei der Polizei unter der Rufnummer 02131 300–0 gebeten.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)