Korschenbroich: Schwertransport macht Sperrung nötig

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Korschenbroich – In der Nacht vom 10. Februar auf den 11. Februar befährt ein Schwertransport die L 361 zwi­schen Glehn und Kleinenbroich. 

Aufgrund der hohen Achslasten des Fahrzeuges müs­sen zwei Brückenbauwerke durch ein Monitoring über­wacht wer­den. Die elek­tro­ni­schen Messgeräte wer­den jeweils unter­halb der Brücken ange­bracht und zeich­nen mög­li­che Erschütterungen auf, so dass die unter­füh­ren­den Straßen gesperrt wer­den müssen.

Betroffen sind die B230 zwi­schen der L 32 und der K 8n sowie die Fußgänger- und Radfahrerunterführung Am Bilderstock in Epsendorf. Für die B 230 wird eine Umleitung über die L 32, L 361 und K 8n eingerichtet.

Fußgänger- und Radfahrer zwi­schen Epsendorf und Glehn müs­sen über den Geh- und Radweg an der K 8 aus­wei­chen. Der Zeitraum der Sperrung reicht vom 10. Februar, 18 Uhr, bis zum 11. Februar, 6.00 Uhr.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)