Dormagen/​Meerbusch: Unbekannte ver­su­chen es mit dem „Enkeltrick”

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Meerbusch/​Dormagen (ots) – Gleich zwei­mal in Meerbusch und ein­mal in Dormagen ver­such­ten Unbekannte ältere Menschen mit dem Enkeltrick am Telefon zu täu­schen und Geld zu erlangen.

Am Donnerstag (06.02.) rie­fen die Verdächtigen bei drei Senioren im Alter von 75 Jahren bis 88 Jahren an. Sie gaben sich in allen Fällen als Verwandter aus und ver­lang­ten eine hohe Geldsumme, da sie in finan­zi­el­len Schwierigkeiten ste­cken wür­den. Alle Angerufenen durch­schau­ten den Betrug, been­de­ten das Gespräch selbst­stän­dig und infor­mier­ten die Polizei.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)