Rhein-​Kreis Neuss: Blumen aus Fairem Handel zum Valentinstag

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Rhein-​Kreis Neuss – Der Fairtrade-​Rosenmarkt boomt. Rund 320 Millionen fair gehan­delte Rosen wur­den im letz­ten Jahr in Deutschland ver­kauft – damit sind Blumen das erfolg­reichste Fairtrade-Produkt.

Gefragt sind Rosen aus Afrika und Lateinamerika das ganze Jahr über. Vor allem aber zu beson­de­ren Tagen wie dem Valentinstag am 14. Februar sind sie ein Verkaufshit.

2014-02-06_rkn_fairtrade
Foto: Rhein-​Kreis Neuss

Faire Rosen aus Ecuador oder Kenia
Während Supermärkte fair gehan­delte Rosen im 10-​er Bund ver­kau­fen, hal­ten meh­rere Floristik-​Fachgeschäfte im Kreis eine große Auswahl an hoch­wer­ti­gen Blumen mit dem ent­spre­chen­den Siegel bereit.

Gezielt fra­gen Kunden nach Produkten mit dem Fairtrade-​Siegel. Hier stam­men die Rosen, die unter fai­ren – also umwelt­ver­träg­li­chen und sozial gerech­ten – Bedingungen pro­du­ziert wur­den, meist aus Kenia.

Doppelt Freude schen­ken” – unter die­sem Motto wirbt der gemein­nüt­zige Verein Transfair dafür, zum Beispiel am Valentinstag Rosen mit dem Faitrade-​Siegel zu ver­schen­ken. Denn über diese Blumen freuen sich nicht nur die Beschenkten, son­dern auch die Produzenten in Afrika und Lateinamerika. Die Kleinbauern erhal­ten so viel Geld für ihre Produkte, dass sie und ihre Familien men­schen­wür­dig leben können.

Wer gezielt nach fair gehan­del­ten Produkten sucht, kann sich auf der Internetseite www​.fair​-im​-rhein​-kreis​-neuss​.de über die Anbieter infor­mie­ren. Angeboten wer­den sowohl Blumen mit die­sem Siegel als auch Kaffee, Tee, Säfte, Honig, Schokolade, Kleidung und noch vie­les mehr.

Auch der Rhein-​Kreis Neuss setzt sich mit sei­ner Fairtrade-​Kampagne für den Fairen Handel ein. Er erfüllte als ers­ter Kreis in Deutschland im September 2010 alle inter­na­tio­na­len Kriterien, um das Fair-​Trade-​Siegel zu erhal­ten. Weitere Informationen zum Fairen Handel sowie Postkarten und Broschüren zu dem Thema gibt es bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Kreises unter Telefon 02131 928‑1301.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)