Neuss: Bauplanen mit his­to­ri­schen Motiven gestohlen

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Noch unbe­kannte Täter haben in den ver­gan­ge­nen Tagen, die Tatzeit kann nicht näher ein­ge­grenzt wer­den, Teile von Bauplanen mit his­to­ri­schen Motiven gestohlen. 

Entdeckt wurde die Tat am Dienstag (04.02.) gegen 10.30 Uhr. Die Kunststofffolien befin­den sich auf dem Weg von der ehe­ma­li­gen Münsterschule zur neuen Fußgängerbrücke über der Batteriestraße in Richtung Hafenkopfgebäude. Aus zwei 330 cm brei­ten und 175 cm hohen Planen hat­ten die Diebe Kunstdrucke herausgeschnitten.

Abgebildet war eine Ansicht vom 15.06.1908, die das Hafenbecken 1 zeigt. Weiterhin war es die his­to­ri­sche Gesamtansicht von Neuss aus dem Jahr 1646.

Wer Hinweise zu die­ser Tat geben kann, oder die Abbildungen viel­leicht in irgend einem Partykeller wie­der sieht, wird gebe­ten, sich mit der Polizei (02131/​3000) in Verbindung zu setzen.

(1 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)