Neuss: Mit gestoh­le­nem Rad zur Vernehmung gefahren

Ihre Unterstützung zählt!

Geschätzter Leser, Sie finden die Veröffentlichungen hier interessant und nützlich? Das ist erfreulich!

Wenn nur 10% der Leser regelmäßig 20 Cent pro Tag zahlen, können davon die laufenden Betriebskosten gedeckt, die Berichterstattung ausgeweitet sowie ggf. zusätzliche Redakteure beschäftigt werden.

Sie können Ihre Zuwendung über z. B. "PayPal" oder per Banküberweisung tätigen. Gerne nenne ich Ihnen die Bankverbindung. Bitte fragen Sie nach. Weitere Informationen finden Sie hier.

Danke
Robert Schilken, Herausgeber



Neuss (ots) – Ein 19-​jähriger Neusser sollte am Montagmorgen bei der Polizei in Neuss eine Aussage machen. Zu dem Termin an der Jülicher Landstraße reiste er mit einem Fahrrad an. 

Womit er offen­sicht­lich nicht gerech­net hatte war, dass sich ein Polizeibeamter vor dem Gebäude für sei­nen Drahtesel inter­es­sierte. Eine Überprüfung brachte zutage, dass das benutzte Fahrrad am 29.10.2013 in Neuss-​Norf vor einem Supermarkt gestoh­len wor­den war.

Die Polizei stellte das Diebesgut sicher und wird es in Kürze dem recht­mä­ßi­gem Eigentümer zurück­ge­ben. Der poli­zei­be­kannte 19-​Jährige stritt ab, das Fahrrad ent­wen­det zu haben. Vielmehr habe er es von einem Kumpel erwor­ben, den er nicht benen­nen wolle. Die Ermittlungen dau­ern an.

(2 Ansichten gesamt, 1 Leser heute)